Ausstellungseröffnung im Tuol Sleng mit der Künstlerin Woehrl (23.02.2017)

Ausstellung in Museum Tuol Sleng Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Phnom Penh)

Der deutsche Botschafter, Dr. Ingo Karsten, eröffnete am 23.02.2017 gemeinsam mit dem kambodschanischen Staatssekretär im Kulturministerium, H.E. Chuch Phoeurn, eine  Fotoausstellung der deutschen Künstlerin Ann Christine Woehrl in der Tuol Sleng Genozid Gedenkstätte in Phnom Penh. Die Fotographien zeigen jene Orte, die an das Grauen der Khmer Rouge Zeit erinnern: das ehemalige S-21 Gefängnis, die Killing Fields, das UN-Tribunal in Phnom Penh und die Grabstätte Pol Pots. Die Ausstellung findet im Rahmen des interkulturellen Austausches zwischen Deutschland und Kambodscha parallel im Fünf Kontinente Museum in München statt und kann im Tuol Sleng noch die kommenden sieben Monate besucht werden. Der Direktor des Tuol Sleng Museums, Herr Chhay Visoth, hat im Rahmen dieser Kooperation auf Einladung des Auswärtigen Amtes an dem Kuratorenresidenz-Programm in Deutschland teilgenommen.