Startschuss für das deutsch-kambodschanische Parlamentsprojekt (09.12.16)

Startschuss von Parlament Projekt - 2 Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft) Startschuss von Parlamentsprojekt - 1 Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft) Am 9. Dezember 2016 fiel der offizielle Startschuss für ein Vorhaben zur Unterstützung des kambodschanischen Parlaments im Beisein zahlreicher Abgeordneter der Nationalversammlung und des Senats sowie des deutschen Botschafters im Königreich Kambodscha, Dr. Ingo Karsten.

Ziel des Vorhabens ist es, die fachlichen und organisatorischen Kapazitäten beider Kammern des kambodschanischen Parlaments zu stärken. Das Vorhaben arbeitet insbesondere mit zwei Ausschüssen zusammen – dem sechsten Ausschuss (u.a. Gesetzgebung, Justiz) und dem achten Ausschuss (u.a. Gesundheit, Soziales, Frauenbelange) sowie mit den Generalsekretariaten von Nationalversammlung und Senat.

„Ich hoffe sehr, dass unser gemeinsames Parlamentsprojekt dazu beitragen wird, dass Nationalversammlung und Senat besser in der Lage sind, ihr verfassungsmäßiges Mandat auszufüllen“, sagte Botschafter Dr. Ingo Karsten am Rande der Veranstaltung.

Bei der Veranstaltung wurden außerdem Videoproduktionen zur Arbeitsweise des Parlaments vorgestellt, die mit deutscher Unterstützung erstellt wurden. Weitere Informationen finden Sie hier: https://drive.google.com/drive/folders/0ByouzpngPPJ3N0dxTEkxclRYS3c?usp=sharing

Das gemeinsame Vorhaben zur Unterstützung des Parlaments wird von der Friedrich Naumann Stiftung sowie der Konrad Adenauer Stiftung umgesetzt. Beide Stiftungen werden durch eine integrierte Fachkraft (CIM) in der Nationalversammlung unterstützt. Während der letzten 20 Jahre konnten die genannten Institutionen eine verlässliche und vertrauensvolle Partnerschaft mit dem kambodschanischen Parlament aufbauen. Das neue Vorhaben baut auf dieser Partnerschaft auf und ermöglicht eine noch intensivere Zusammenarbeit.

Die Bundesregierung fördert das Vorhaben mit zusätzlichen 250.000 Euro. Es  läuft in 2017 und 2018.