Der Botschafter

Botschaftertreffen in Berlin - Ingo-Heinz Karsten Bild vergrößern Botschafter Dr. Ingo-Heinz Karsten (Bangalore, Indien), aufgenommen am 01.09.2011 in Berlin. Foto: Soeren Stache dpa | Verwendung weltweit (© picture alliance / dpa)

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

Willkommen auf der Webseite der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland Phnom Penh. Ich begrüße Sie auf das herzlichste als virtuellen Gast und hoffe, Sie finden auf unserer Webseite sowohl das von Ihnen Gesuchte als auch viele weitere nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Aufenthalt in Kambodscha.

Das Königreich Kambodscha und Deutschland verbindet eine tiefgehende bilaterale Beziehung, die sich auf alle Bereiche des politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Lebens erstreckt. Beide Länder können im November 2017 auf die seit 50 Jahre bestehenden diplomatischen Beziehungen zurück blicken. Kambodscha liegt im Herzen von Südostasien und begeistert mit seiner gastfreundlichen Bevölkerung und seinem reichen kulturellen Erbe. Um die einstige Hochkultur der Angkar auch für die Nachwelt zu erhalten, unterstützt Deutschland Kambodscha bei den Rekonstruktionen und Konservierungen der Tempelanlagen von Angkor – die seit 1992 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen – sowohl durch wissenschaftliche Erkenntnisse als auch mit finanziellen Hilfen.

Gleichzeitig sind bis heute die historischen Spuren, welche die Schreckensherrschaft der Khmer Rouge in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts hinterlassen hat, im ganzen Land nach wie vor präsent. Deutschland unterstützt die kambodschanische Justiz bei der gerichtlichen Aufarbeitung der in dieser Zeit geschehenen Verbrechen gegen die Menschlichkeit an der eigenen Bevölkerung durch das hierfür eigens ins Leben gerufene Khmer-Rouge-Tribunal.

Trotz der enormen wirtschaftlichen Fortschritte gehört Kambodscha bis heute zu den wirtschaftlich am wenigsten entwickelten Ländern der Erde. Um diesen Status überwinden zu können, fördert Deutschland als einer der größten finanziellen Geber gemeinsam durch das Auswärtige Amt und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) die lokalen Akteure der GIZ und der KfW hinsichtlich der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung des Landes. Deutschland ist es dabei wichtig, auf eine faire und ausgewogene Teilhabe der Gesamtbevölkerung an der wirtschaftlichen Entwicklung hinzuwirken.

Als Deutscher Botschafter werde ich die freundschaftlichen Beziehungen zu Kambodscha vertiefen und die Zusammenarbeit in den Bereichen der Wirtschaft und der Kultur verstärken. Politisch befindet sich Kambodscha derzeit in der schwierigen Situation des Versuchs eines Dialogs zwischen der regierenden Cambodian People Party (CPP) und der oppositionellen Cambodia Nation Rescue Party (CNRP). Ich bin aber zuversichtlich, dass die aktuell bestehenden Konflikte überwunden werden können und Kambodscha den bereits gefundenen Weg der Demokratie weiter beschreiten wird.

Ein besonderes Anliegen ist mir natürlich die Betreuung der deutschen Staatsbürger in Kambodscha, sowohl derjenigen, die sich dauerhaft hier niedergelassen haben als auch derer, die sich nur für eine vorübergehenden Entdeckungsreise aufhalten. Nach einer kontinuierlichen Steigerung der Anzahl der deutschen Touristen in den letzten Jahren, verbrachten zuletzt 85.000 deutsche Besucher ihren Urlaub in diesem schönen und exotischen Land.

Für Sie steht dabei an der Botschaft in Phnom Penh ein kompetentes, erfahrenes und tatkräftiges Team bereit, das sich darauf freut, Sie in Rechts- und Konsularangelegenheiten zu beraten und Sie in Notlagen unterstützt. Sollten Sie sich in Kambodscha längerfristig aufhalten, möchte ich Sie bitten, sich in die Krisenvorsorgeliste (ELEFAND) der Botschaft einzutragen, damit wir Ihnen aktuelle wichtige Informationen zukommen lassen können. Den Link hierzu finden Sie in der rechten Spalte auf der Startseite der Webseite. Für weitergehende Anfragen und Anliegen können Sie sich auch direkt über das Kontaktformular an uns wenden. Über Ihre Anmerkungen und Anregungen freuen wir uns und nehmen diese gerne auf.

Ihr

Dr. Ingo Karsten

Botschafter

Phnom Penh, im Februar 2017