Information über Nationale Visa für Syrien

Das erleichterte Visumverfahren kommt nur in Betracht für 

- Ehegatten und minderjährige ledige Kinder zum anerkannten syrischen Flüchtling in Deutschland, wenn der Visumantrag innerhalb von drei Monaten nach Zuerkennung des Flüchtlingsstatus gestellt wurde (Fallkonstellation des § 29 Abs. 2 Aufenthaltsgesetz) sofern sie seit mindestens 6 Monaten ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Kambodscha haben 

- personensorgeberechtigte Eltern zum minderjährigen anerkannten syrischen Flüchtling in Deutschland (Fallkonstellation des § 36 Abs. 1 Aufenthaltsgesetz) 

Zur Antragstellung in der Visastelle der Botschaft Phnom Penh ist eine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Einen Termin können Sie unter folgendem link Buchen:

https://service2.diplo.de/rktermin/extern/choose_realmList.do?request_locale=de&locationCode=phno

Bitte erscheinen Sie, bzw. Ihr Familienangehöriger zum Termin rechtzeitig und mit vollständigen Unterlagen. Sie helfen so allen

Antragstellern, die Wartezeit möglichst kurz zu halten. 

Folgende Unterlagen sind im Original und 2 Kopien vorzulegen: 

2 in deutscher Sprache ausgefüllte und unterschriebene Antragsformulare. Bitte verwenden Sie das verkürzte beigefügte Antragsformular

Gültiger Reisepass (unterschrieben oder mit Fingerabdruck)

2 biometrische Passfotos (nicht älter als 6 Monate, keine Computerausdrucke)

Visumgebühr (60 Euro, für Kinder bis 18 Jahren 30 Euro), bar und zahlbar in USD zum jeweiligen Wechselkurs der Botschaft, derzeit USD 68,- 

Unterlagen des syrischen Schutzberechtigten/Flüchtlings in Deutschland 

o Kopie des Passes

o Kopie der Aufenthaltserlaubnis und

o Kopie des Anerkennungsbescheids als Flüchtling 

Nachweis der fristwahrenden Antragstellung innerhalb von drei Monaten (z.B. Eingangsbestätigung einer deutschen Auslandsvertretung, des Auswärtigen Amts oder einer deutschen Ausländerbehörde oder Ausdruck vom Webportal https://familyreunion-syria.diplo.de )

Auszug aus dem Familienregister (vorlegalisiert/gesiegelt vom syrischen Außenministerium).

Nicht vorlegalisierte Familienregisterauszüge können nicht akzeptiert werden.

Personenstandsnachweise (z.B. Heiratsurkunde, Ehevertrag, Spezialvollmacht bei Stellvertreterehen, Zustimmung der Eltern bei Eheschließung unter 18 Jahren) 

Nachweis über eine Kinderlähmung-/Polio-Auffrischungsimpfung

(Hintergrund:  Aufgrund aktueller Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) können Personen, die sich kürzlich in Syrien aufgehalten haben, nur nach Nachweis einer aktuellen Schutzimpfung für Kinderlähmung (Polio) nach Deutschland einreisen.

Sie werden deshalb gebeten, spätestens bei Abholung Ihres Visums nachzuweisen, dass Sie aktuell wirksam gegen Polio geimpft sind.

Sofern Sie in den letzten 1 O Jahren keine entsprechende Impfung erhalten haben, gehen Sie bitte zu einem Arzt oder in ein Krankenhaus, um schnellstmöglich eine Polio-Impfung zu erhalten. Bitte lassen Sie sich über die erfolgte Impfung eine ärztliche Bescheinigung ausstellen und legen diese bei Visumabholung vor. Erst dann ist die Einreise nach Deutschland möglich)